Kleinkellerei im umgebauten Coop-Laden
Im Jahr 2010 richteten wir unseren eigenen Keller am Dorfplatz 9. Die Weine lagern in Speidel Stahltanks oder/und in Barriques (nur Cabernet Jura). Letztere sorgen vor allem beim Cabernet Jura für den gewünschten Sauerstoffeintrag. Die Holznoten ergänzen das typische Aroma des Cabernet Jura ideal. Wir produzieren jährlich zwischen 2000 und 3000 Flaschen. Soweit überhaupt möglich verzichten wir auf den Einsatz von kellereitechnischen Hilsstoffen. Die Weine klären und reifen natürlich.

In der klassischen Kelterei wird der Wein mit Kleinstmengen von Schwefel haltbar gemacht. Auf den Etiketten steht daher in der Regel: "Enthält Sulfite". Schwefel schützt den Wein mikrobiell und antioxidativ. Wir versuchen, den Eintrag von Schwefel zu reduzieren. Dies erreichen wir dank absolut gesundem Traubengut.

Christine und Hans Peter haben sich das Fachwissen in Kursen an der Fachhochschule in Wädenswil und an einem Kurs in der Kellerei des FiBL in Frick angeeignet.

Fasskeller IMG_0056 Kopie IMG_0103 Kopie IMG_0439 Kopie IMG_0047 Kopie
Bild oben: In der heissen Phase der Gärung werden die Tanks gekühlt - dabei ist Improvisation gefragt

!DSC00743a Kopie